Rio-Piedras

Der Regenwald den wir schützen

Mit unserer grünen Marketing-Kampagne wollen wir ein Regenwaldgebiet im Amazonas und seine artenreiche Tierwelt schützen. Der Regenwald, den wir schützen, liegt in Tambopata und ist von den Einflüssen der Carretera Transoceánica (transozeanische Landstraße) bedroht. Begrenzt wird dieser Regenwald vom Fluss Las Piedras und ist ganz in der Nähe von dem Ort, an dem das Amazon Research and Conservation Center (ARCC) in den letzten Jahren wissenschaftliche Untersuchungen durchgeführt hat, bei denen eine beeindruckende Biodiversität entdeckt wurde.

Mono-aullador

Bis jetzt hat ARCC über 450 Vogelarten gezählt, besonders erwähnenswert unter ihnen sind die Harpyie, der Königsgeier, der Kronentyrann und der Blaukopfara. Auch große Raubkatzen wie der Jaguar oder Puma und Kleinere wie der Ozelot, der Jaguarundi und die Langschwanzkatze (Margay) leben hier. Die Bäume bieten Lebensraum für 8 Affenarten, zwei davon der Klammeraffe und der Brüllaffe, welcher als lärmendstes Landlebewesen bekannt ist. In diesem Teil des Dschungels lebt auch eine der am meisten bedrohten Arten des Amazonas: der Riesenotter, welcher eine Länge von bis zu 2 Meter erreichen kann. ARCC hat sogar den Ort gefunden, an dem sich die Baue einer Riesenotterfamilie befinden und hat das Gebiet zur Schutzzone erklärt. Insgesamt sind es mindestens 13 bedrohte Tierarten des Amazonas, unter ihnen auch das Riesengürteltier, die das Gebiet des Las Piedras Fluss bewohnen. Genau dort befindet sich das Konzessionsgebiet von ArBio, welches wir in RESPONSible Travel Peru mit unserer RESPONSible Likes Kampagne schützen.

Um diese Kampagne zu unterstützen teile die Information ganz einfach mit deiner Familie und Freunden. Für alle 200 neue Fans auf unserer Facebookseite, schützen wir einen Hektar mehr gemeinsam mit ArBio. Unser Ziel sind 24 Hektar. Wir zählen auf dich!

 Fotos: David Kellner – ARCC

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *